Tadalafil: Beratung und Information

Einleitung

Unter den allgemein bekannten Potenzmitteln zählt rezeptfreies Tadalafil zu den bekanntesten und meistverkauften weltweit. Es handelt sich dabei um ein Mittel, das speziell zur Behandlung von erektiler Dysfunktion bei Männern eingesetzt wird. Im Gegensatz zu anderen Medikamenten gegen Impotenz, zeigt es bereits ein geringer Dosierung eine effektive Wirkung.

Lange Zeit war Tadalafil nur in unter dem Markennamen Cialis in der Apotheke erhältlich, doch nun haben Männer die Möglichkeit Tadalafil rezeptfrei in unterschiedlichen Varianten und Dosierung online zu bestellen. In der Kamagra Apotheke bieten wir vier verschiedene Arten von Tadalafil an: Tadacip, Tadalis SX, Apcalis Oral Jelly und Tadalafil Tabletten.

Im Folgenden erfahren Sie alles über die Wirkung, Anwendung, Dosierung sowie den Kauf von Tadalafil.

Erektile Dysfunktion mit Tadalafil behandeln

Statistiken zufolge leidet fast jeder zweite Mann, früher oder später in seinem Leben, an erektiler Dysfunktion. Zwar sind davon größtenteils ältere Männer (ab 45 Jahren) betroffen, doch auch der Anteil an jungen Männern, die unter Impotenz, leiden ist beträchtlich. Oft hängt das Problem auch mit anderen Krankheiten wie z. B Diabetes oder Bluthochdruck zusammen.

Eine erektile Dysfunktion liegt dann vor, wenn ein Mann des Öfteren Schwierigkeiten hat eine Erektion zu bekommen oder aufrechtzuerhalten. Es gibt zwar keine genau Definition darüber, aber umso häufiger das Problem auftritt, desto stärker ist in der Regel das Leiden. Wenn die genannten Symptome auf Sie zutreffen sollten sie unbedingt einen Arzt aufsuchen, damit dieser eine genaue Diagnose erstellen kann.

Sofern keine ernsthaften gesundheitlichen Gründe für die Impotenz vorliegen, wird der Arzt Ihnen ebenfalls empfehlen Tadalafil oder ein anderes rezeptfreies Potenzmittel zur Bekämpfung der Symptome anzuwenden.

Die Wirkung von Tadalafil

In den allermeisten Fällen hängen Erektionsstörungen mit einem zu hohen Anteil an PDE-5 im Körper zusammen. PDE-5 ist ein Enzym mit großem Einfluss auf den Blutfluss im Körper und spielt daher eine wichtige Rolle, wenn es darum geht eine Erektion zu erlangen. Bei Männern mit erektiler Dysfunktion wird zu viel PDE-5 produziert, was wiederum dafür sorgt, dass nicht genügend Blut in den Penis fließen kann.

Tadalafil ist ein PDE-5 Hemmer

Ähnlich wie Sildenafil und andere Potenzmittel (Vardenafil und Kamagra) gehört auch Tadalafil zur Gruppe der PDE-5 Hemmer. Wie der Name bereits sagt, ist die Hauptaufgabe dieser Medikamente, die Produktion von PDE-5 im Körper zu hemmen.

Dabei hat sich Tadalafil als ein sehr effektives Potenzmittel erwiesen, da es bereits in relativ geringen Mengen zur gewünschten Wirkung führt. Innerhalb einer Stunde nach der Einnahme wirkt es sich auf die PDE-5 Rezeptoren im Gehirn aus und hemmt die Ausschüttung des Enzyms für eine Dauer von bis zu 4 Stunden. In dieser Zeit kann das Blut ungehindert durch den Körper fließen, sodass ein Mann, mit Hilfe von sexueller Stimulation, problemlos eine Erektion erhalten und beibehalten kann.

Ein Mann leidet ohne Tadalafil an erektiler Dysfunktion

Wie erfolgen Einnahme & Anwendung von Tadalafil?

Obgleich es Tadalafil in unterschiedlichen Varianten und Dosierungen gibt, gibt es keine wirklichen Unterschiede bezüglich der Anwendung. Unabhängig von der Dosierung, gelten für alle Tadalafil-Produkte folgende Richtlinien:

  • Sie werden oral angewendet
  • Sie werden etwa 30-60 Minuten vor dem Geschlechtsverkehr eingenommen
  • Es darf nur eine Tadalafil Tablette pro Tag eingenommen werden

Des Weiteren sollten weder Alkohol noch fettige Speisen in Verbindung mit konsumiert werden, da diese die Wirkung des Medikaments schwächen bzw. negativ beeinflussen.

Die Dosierung von Tadalafil

Was die Dosierung von Tadalafil betrifft, gibt es keine allgemeingültigen Vorgaben. Stattdessen hängt die benötigte Menge immer davon ab wie stark die erektile Dysfunktion beim Patienten ausgeprägt ist. Ein Arzt kann nach der Untersuchung eine etwas genauere Dosierungsempfehlung geben.

Die empfohlene Tagesdosis liegt bei 20mg Tadalafil, wobei manche Männer bereits mit weniger (10g) auskommen und andere sogar mehr benötigen (bis zu 40mg). Dabei spielen viele unterschiedliche Faktoren eine Rolle, doch meistens hängt die passende Dosis mit der Schwere der Impotenz zusammen. Umso stärker die Beschwerden, desto höher die Dosierung.

Unerfahrene Benutzer sollten aber mit der kleinsten Dosierung von Tadalafil beginnen (10g), um herauszufinden wie sie auf das Medikament reagieren. Sollte dabei nicht die gewünschte Wirkung auftreten, kann die Dosis schrittweise erhöht werden. Es muss nur darauf geachtet werden, nicht mehr als 40 mg Tadalafil pro Tag einzunehmen.

Wie kann ich am besten von Tadalafil profitieren?

Um die bestmögliche Wirkung von Tadalafil zu erzielen, sollten Männer bei der Anwendung folgende Dinge beachten:

  • Tadalafil ist kein Aphrodisiakum. Das bedeutet, dass sie auf natürliche Weise sexuell erregt werden müssen, damit das Medikament wirkt.

  • Denken Sie daran, dass Tadalafil 30-60 Minuten benötigt, um seine Wirkung zu entfalten. Es muss daher rechtzeitig angewendet werden.

  • Am besten sollte Tadalafil auf nüchternen Magen eingenommen werden. Vor allem fettiges Essen wirkt sich negativ auf die Wirkung aus.

  • In Verbindung mit Alkohol kann Tadalafil nicht richtig wirken und sogar unangenehme Nebenwirkungen auslösen.

  • Manchmal hilft es Tadalafil mit anderen Methoden zur Potenzsteigerung zu kombinieren. Dazu zählen sowohl positive Veränderungen des Lebensstils als auch externe Hilfsmittel wie Penisringe oder eine intravenöse Behandlung am Glied.

 Ein Paar lässt sich über die Vorteile von Tadalafil beraten

Welche Nebenwirkungen hat Tadalafil?

Abgesehen von all den positiven Eigenschaften, haben Tadalafil Tabletten natürlich auch eventuelle Nachteile bzw. Nebenwirkungen. Diese treten zwar nur selten (in etwa 5% aller Fälle) auf und lassen meistens nach kurzer Zeit wieder nach, doch es ist wichtig über sie Bescheid zu wissen.

Zu den allgemeinen Nebenwirkungen gehören:

  • Muskelschmerzen
  • Durchfall
  • Kopfschmerzen
  • Druck auf den Augen
  • Gerötete Haut
  • Magenkrämpfe
  • Schnupfen
  • Probleme beim Einschlafen

Die verschiedenen Arten von Tadalafil im Überblick

Rezeptfreies Tadalafil enthält stets den gleichen Wirkstoff, doch ist in unterschiedlichen Varianten erhältlich. Wenn Sie Tadalafil kaufen möchten, lohnt es sich die verschiedenen Produkte auszuprobieren, um herauszufinden welches Medikament am besten zu Ihren persönlichen Bedürfnissen passt.

In der Kamagra-Apotheke finden Sie:

  • Tadacip: Das meistverkaufte Tadalafil-Medikament, mit einem Wirkstoffgehalt von 20mg.

  • Tadalis SX: Eine neue Variante mit 20mg Tadalafil. Sie ist besonders bei jungen Männer gefragt.

  • Apcalis Oral Jelly: Tadalafil in Form von Gel zum Lutschen. Es ist in verschiedenen Geschmacksrichtungen erhältlich.

  • Tadalafil Tabletten: Das klassische Cialis Generikum in Tablettenform.

Letztendlich hängt die Auswahl von den persönlichen Vorlieben des Anwenders ab, denn die Symptome der erektilen Dysfunktion können Sie mit allen Arten von Tadalafil sicher und günstig lindern. Allerdings muss Ihnen bewusst sein, dass das Medikament nicht die zugrundeliegende Ursache heilen kann. Dies erfordert, je nach Ausprägung, eine separate und langfristige Behandlungsmethode. Sprechen Sie darüber am besten mit Ihrem Hausarzt.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.