Sildenafil: Beratung und Informationen

Einleitung

Sildenafil ist ein sehr beliebtes rezeptfreies Potenzmittel gegen erektile Dysfunktion. Es wird von Männern eingenommen wird, denen es schwerfällt, auf natürliche Weise eine Erektion zu bekommen. Es handelt sich dabei um ein Viagra Generika – d.h. es enthält genau denselben Wirkstoff (Sildenafil Citrat) und wirkt auf die gleiche Weise.

Sildenafil ist in drei verschiedenen Dosierungen erhältlich: 100mg, 150mg und 200mg. Abgesehen davon, gibt es aber auch andere Sildenafilhaltige Produkte wie Cobra 120mg und Hardon X Power 120mg.Wenn Sie vorhaben sollten Sildenafil einzunehmen, aber nicht sicher sind, welche Dosierung für Sie die richtige ist, lesen Sie weiter. Hier erhalten Sie alle wichtigen Informationen.

Was ist erektile Dysfunktion?

Erektile Dysfunktion ist eine Erkrankung, von der die meisten Männer irgendwann in ihrem Leben betroffen sind. Sie ist oft mit dem Altern verbunden und tritt häufiger bei älteren Männern auf, kann aber auch ein Symptom einer Grunderkrankung wie Depression, Herzkrankheit oder Diabetes sein.

Wenn Sie Schwierigkeiten haben, Erektionen zu bekommen, ist es wichtig, zuerst einen Arzt zu konsultieren, da dies ein Zeichen für ein ernstes Gesundheitsproblem sein könnte.

Wenn Ihr Arzt glaubt, dass eine Behandlung angebracht ist, wird er Ihnen mit aller Wahrscheinlichkeit die Einnahme von Potenzmitteln empfehlen. Sie müssen allerdings keine teuren Viagra Tabletten in der Apotheke kaufen, sondern können online Sildenafil ohne Rezept bestellen.

Erektile Dysfunktion hat verschiedene Ursachen

Es gibt sehr viele Arten der erektilen Dysfunktion, wobei sie am häufigsten bei älteren Männern auftritt, da diese oft unter einem niedrigen Testosteronspiegel leiden. Allerdings tritt Impotenz auch immer häufiger bei jungen Männern auf, was meistens mit psychischen Problemen oder anderen gesundheitlichen Leiden zusammenhängt. Dazu können Dinge wie Diabetes, Bluthochdruck oder aber auch ein ungesunder Lebenswandel gehören. Der Konsum von Zigaretten und Alkohol führt ebenfalls oft zu Erektionsstörungen.

Manchmal kann eine gesunde Umstellung des Lebenswandels bereits eine Linderung mit sich bringen, doch wenn selbst das nicht hilft ist die Anwendung von Sildenafil eine sichere und effektive Lösung.

 

Wie ist die Wirkung von Sildenafil?

Da Männer mit Potenzproblemen in der Regel einen zu hohen PDE-5 Haushalt haben, ist die Hauptfunktion von Sildenafil die Blockierung der Rezeptoren, die dieses Enzym produzieren und ausschütten. PDE-5 ist im Körper nämlich dafür verantwortlich, den Blutfluss zu regulieren und wenn dieses in zu großen Mengen ausgeschüttet wird, kann nicht genügend Blut in den Penis fließen, um eine Erektion hervorzurufen.

PDE-5 Hemmer und ihre Wirkung

Sildenafil ist zwar der meistverkaufte, aber dennoch nur einer von vielen PDE-5 Hemmern. Medikamente wie Kamagra, Tadalafil und Vardenafil zählen ebenfalls dazu.

Die Wirkung ist im Prinzip immer die gleiche: Der PDE-5 Hemmer legt sich an den jeweiligen Rezeptoren ab und sorgt dafür, dass diese in ihrer Funktion unterdrückt werden – zumindest für eine bestimmte Zeit (Die Wirkungsdauer kann bis zu 4 Stunden betragen). Dadurch wird der Blutfluss im Körper erhöht, sodass der Penis mit ausreichend Blut versorgt werden kann, um eine Erektion hervorzurufen. Alles was dann für die Ausführung des Geschlechtsverkehrs benötigt wird, ist eine sexuelle Stimulation.

Mann ist verzweifelt wegen erektiler Dysfunktion

Die Anwendung von Sildenafil bei Potenzproblemen

Es gibt unterschiedliche Arten von Sildenafil, wie z. B Sildenafil Soft Tabletten oder auch Cobra 120 mg. Obwohl diese sich teilweise unterscheiden, haben sie einige Dinge gemeinsam:

  • Die Anwendung erfolgt immer oral
  • Das Mittel sollte ca. 30-60 Minuten vor dem Sex eingenommen werden
  • Tägliche sollte nur eine Tablette konsumiert werden

Außerdem sollte das rezeptfreie Potenzmittel stets auf relativ nüchternen Magen und nicht in Verbindung mit Alkohol konsumiert werden. Nur so kann die 100%ige Wirkung garantiert werden.

Wie sollte ich Sildenafil dosieren?

Es gibt keine bestimmten Vorgaben für die Dosierung von Sildenafil, weil jeder Anwender anders darauf reagiert. Daher ist es immer empfehlenswert im Vorfeld einen Arzt aufzusuchen.

Im Durchschnitt kommen die meisten Männer bereits mit 50-100 mg bestens aus, doch in einigen Fällen werden auch höhere Dosen zwischen 150-200g benötigt. Im Endeffekt kommt es immer darauf an, wie stark die erektile Dysfunktion ausgeprägt ist, doch sowohl Ärzte als auch wir empfehlen unerfahrenen Nutzern immer mit der kleinsten Menge (50mg) anzufangen.

Falls bei dieser Dosierung nicht die gewünschte Wirkung eintritt, sollte diese um weitere 50mg erhöht werden. Allerdings sollten niemals mehr als 200mg Sildenafil pro Tag eingenommen werden.

Tipps zur Anwendung und Dosierung von Sildenafil

Es gibt einige Dinge die Einfluss auf die Wirkung von Sildenafil haben. Um also das Beste aus rezeptfreiem Sildenafil herauszuholen, sollten Sie folgende Ratschläge beachten:

  • Stellen Sie sicher, dass Sie sexuell erregt sind. Sildenafil wird nicht wirken, wenn Sie beim Versuch, Sex zu haben, nicht wirklich in der Stimmung sind.

  • Nehmen Sie es lange im Voraus ein. Da Sildenafil erst 30 bis 60 Minuten nach der Einnahme anfängt zu wirken, ist es eine gute Idee, es 1 Stunde vor dem Geschlechtsverkehr einzunehmen.

  • Versuchen Sie, es auf nüchternen Magen einzunehmen. Wenn Sie vor der Einnahme von Sildenafil fettreiche Nahrungsmittel essen, kann es länger dauern, bis es wirkt.

  • Trinken Sie zu Sildenafil keinen Alkohol. Er kann Nebenwirkungen verursachen und es schwieriger machen, Erektionen zu bekommen und zu behalten.

  • Verdoppeln Sie die Dosis und probieren Sie Sildenafil in Verbindung mit anderen, nicht-medizinischen Behandlungen der erektilen Dysfunktion aus. Sie können es mit einigen anderen Behandlungsmöglichkeiten, wie z. B Veränderungen im Lebensstil, Penispumpen oder Übungen im Beckenbereich, kombinieren.

Arzt berät Patienten über die Einnahme von Sildenafil

Nebenwirkungen von Sildenafil

Die Nebenwirkungen von Sildenafil sind in der Regel leicht und erfordern keine sofortige medizinische Behandlung. Diese Nebenwirkungen können bereits während der Behandlung verschwinden, wenn sich Ihr Körper an das Medikament gewöhnt. Ihr Arzt kann Sie ebenfalls über Möglichkeiten informieren, wie Sie einige dieser Nebenwirkungen verhindern oder verringern können.

Zu den häufigsten unerwünschten Symptomen zählen:

  • Schmerzen in den Muskeln
  • Durchfall
  • Kopfschmerzen
  • Schmerzen oder Empfindlichkeit um die Augen und Wangenknochen
  • Rötung der Haut
  • Magenbeschwerden
  • verstopfte oder laufende Nase
  • Schlafstörungen

Welche Arten von Sildenafil gibt es?

Sildenafil ist in den unterschiedlichsten Varianten erhältlich und auch das rezeptfreie Kamagra enthält genau den gleichen Inhaltsstoff. Es gibt das Medikament in herkömmlicher Tabletten als auch in Form von Soft Tabletten.

In der Kamagra Apotheke bieten wir folgende Sildenafil-Produkte an:

Ganz gleich für welche Variante Sie sich entscheiden. Mit Sildenafil können Sie die erektile Dysfunktion schnell und effektiv in den Griff bekommen. Allerdings sollten Sie beachten, dass Sildenafil nicht die Ursache heilen, sondern nur die Symptome bekämpfen kann.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.