Rezeptfreie Potenzmittel Online: Infos über die Produkte

Einleitung

Sex ist für die meisten Menschen eine selbstverständliche Angelegenheit, doch es gibt einen Haken dabei, über den viele lieber schweigen. Die Rede ist von erektiler Dysfunktion. Wer darunter leidet, ist nicht dazu in der Lage Geschlechtsverkehr zu haben und oft gibt es nur eine einzige Lösung für das Problem: Potenzmittel.

Nun ist es allerdings so, dass sowohl in Apotheken als auch im Internet haufenweise unterschiedliche Potenzmittel – von Viagra über Kamagra bis hin zu Tadalafil – angeboten werden, sodass viel Männer nicht wissen welches Mittel sie nehmen sollen.

Eine Untersuchung beim Arzt könnte mehr Klarheit bringen, doch oft möchten die Betroffenen diesen Schritt nicht wagen. Deswegen hat die Kamagra-Apotheke es sich zur Aufgabe gemacht, Sie über die Eigenschaften von rezeptfreien Potenzmitteln im Internet aufzuklären.

Was sind die Ursachen von erektiler Dysfunktion?

Um die Symptome der Impotenz zu behandeln, ist es nicht unbedingt nötig die Ursache zu kennen, aber es kann dennoch hilfreich sein. Schließlich können die Gründe für das sexuelle Versagen vielseitig sein und eventuell sogar ohne Potenzmittel behoben werden.

Grundsätzlich unterscheiden Ärzte zwischen psychischen und physischen Ursachen. Erstere sind meistens Stress und Depressionen sowie eine allgemeine Unzufriedenheit im Leben. In solchen Fällen kann es manchmal ausreichen einen ruhigeren bzw. gesünderen Lebenswandel einzuschlagen.

Körperliche Ursachen wie z. B Diabetes oder Bluthochdruck, sind dagegen meist etwas hartnäckiger zu bekämpfen. Derartige Krankheiten müssen ohnehin separat behandelt werden und das einzige was den Betroffenen gegen die Symptome der erektilen Dysfunktion hilft sind Potenzmittel wie Kamagra oder aber auch Sildenafil, Vardenafil oder Tadalafil.

Der Hausarzt zeigt dem Patienten Kamagra Tabletten

Welche rezeptfreien Potenzmittel gibt es?

Die Auswahl an rezeptfreien Potenzmitteln ist in den letzten Jahren stetig gewachsen, aber was die wirklich sicheren und wirksamen Mittel betrifft, ist das Sortiment recht überschaubar. In der Kamagra-Apotheke bieten wir folgende Präparate gegen erektile Dysfunktion an:

Kamagra

Kamagra ist zurzeit das gefragteste Mittel gegen Impotenz. Es enthält den Wirkstoff Sildenafil Citrat, welcher ebenfalls zur Herstellung von Viagra verwendet wird und ist entweder als Tablette, Soft Tab, Brausetablette oder als Oral Jelly erhältlich. Da es rezeptfrei erhältlich ist, wird es zu wesentlich günstigeren Preisen als Viagra verkauft und das obwohl die Wirkung zu 1:1 dem Original entspricht.

Sildenafil

Sildenafil ist ein rezeptfreies Medikament zur Behandlung von erektiler Dysfunktion. Es ist das älteste Viagra Generikum und wird von vielen Männern zur Erreichung einer Erektion eingenommen. Etwa 95% der Anwender können nach der Einnahme befriedigenden Sex haben.

Sildenafil gibt es in Form von Tabletten und Soft Tabs und manchmal wird es auch zur Behandlung von Lungenhochdruck eingesetzt. Außerdem gibt es auch Sildenafil für Frauen.

Tadalafil

Die rezeptfreie Cialis Alternative ist noch nicht allzu lange auf dem Markt, aber bereits viele Männer haben positive Erfahrungen mit dem Potenzmittel Tadalafil gemacht. Es wirkt bereits in sehr geringen Dosen und beseitigt erektile Dysfunktion effektiv. In der Kamagra-Apotheke bieten wir sowohl Tadalafil Tabletten, in verschiedenen Arten, als auch Oral Jellys an.

Vardenafil

Ein weiteres beliebtes Potenzmittel, das Sie ohne Rezept im Internet kaufen können, ist Vardenafil. Es entspricht von der Zusammensetzung her, dem Potenzmittel Levitra aus dem Hause Bayer, aber ist um einiges günstiger. Es ist nur in Form von Tabletten erhältlich, aber ähnlich wie bei Tadalafil, reicht bereits eine kleine Dosierung aus, um mehrere Erektionen hintereinander haben zu können.

Was ist mit frühzeitigem Samenerguss? Helfen Potenzmittel?

Ein weiteres sexuelles Problem, über das selten gesprochen wird, ist die vorzeitige Ejakulation. Dabei kann ein Mann zwar eine Erektion erlangen, aber diese nur für sehr kurze Zeit beibehalten, weil er bereits vor dem eigentlichen Sex zum Höhepunkt gelangt. In solchen Fällen sind Potenzmittel wie Kamagra eher unangebracht, aber es gibt eine andere Lösung dafür: Dapoxetine

Dapoxetine ist ein spezieller Wirkstoff, der dafür sorgt, dass Männer ihre Ejakulationszeit um das 3-4-Fache verlängern können. Es kann einzeln als Dapoxetine 60mg eingenommen werden, aber auch als Kombipräparat mit Sildenafil (Super P-Force) oder als Tadalafil + Dapoxetine.

Die Nebenwirkungen von rezeptfreien Potenzmitteln

Leider gibt es bisher keine Medikamente zur Potenzsteigerung, die völlig frei von Nebenwirkungen sind. Allerdings legen die Hersteller rezeptfreier Potenzmittel großen Wert darauf, diese auf ein Minimum zu reduzieren. Die Häufigkeit (bei ca. 5% aller Anwendungen) und Stärke der negativen Begleiterscheinungen ist bei Mitteln wie Kamagra, daher wesentlich geringer als bei Viagra und anderen verschreibungspflichtigen Präparaten.

Zu den häufigsten Nebenwirkungen zählen:

  • Kopfschmerzen
  • Gerötete Haut
  • Probleme beim Einschlafen
  • Verwirrtheit
  • Magenkrämpfe
  • Durchfall
  • Gliederschmerzen

Die Beschwerden verschwinden für gewöhnlich spätestens mit dem Abklingen der Wirkung und verlaufen stets harmlos, sodass keine weitere ärztliche Hilfe nötig ist. Sehr oft können Nebenwirkungen aber durch eine sachgemäße Einnahme verhindert werden, da diese oft mit einer Missachtung der Einnahmeempfehlungen zusammenhängen.

Ein junger Mann hat eine Erektion nach der Einnahme von Potenzmitteln

Der Kauf von rezeptfreien Potenzmitteln lohnt sich

Es lässt sich nicht von der Hand weisen, dass Potenzmittel für viele Männer die einzige Lösung sind, um ihre Erektionsprobleme in den Griff zu bekommen. Gerade in einer Branche, in der viele Scharlatane mit angeblichen Wundermitteln werben, die meist teuer, aber wirkungslos sind, ist es ein wahrer Segen sich auf verlässliche Potenzmittel wie Kamagra oder Sildenafil verlassen zu können.

Die Tatsache, dass Sie diese Potenzmittel rezeptfrei und günstig im Internet kaufen können, macht das Ganze natürlich umso interessanter. Allerdings empfehlen wir Ihnen dennoch einen Arzt aufzusuchen, wenn Sie die Vermutung haben an erektiler Dysfunktion zu leiden. Zwar brauchen Sie sich von diesem keine teuren Medikamente verschreiben lassen, aber eine professionelle Untersuchung hat noch niemandem geschadet.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.